Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen

| Zustimmen

Blog

Farbe am Arbeitsplatz

Mit meinem vorangegangenen Blog-Artikel habe ich einen Einblick in meine digitalen Werkzeuge der täglichen Arbeit geteilt.

Heute geht es um die Hardware, die diese digitalen Werkzeuge zur Verfügung stellt.
In unserem Alltag sind die Arbeitsstationen mit ihrer Software, ihren Betriebs-Systemen, nur technische Helferlein, die perfekt funktionieren sollten.

Nun hat ein neuer Rechner Einzug gehalten, ein M1 iMac von Apple. Die neue M1 Generation hat technisch schon genug Aufmerksamkeit erzeugt, ich muss mir keine Gedanken um die Leistung und die technische Ausstattung machen.

Wichtiger ist der kleine, unterschätzte Nebeneffekt, die Farbe. Ich hatte mich für die Farbe Gelb entschieden. Ein Sonnenschein an meinem Arbeitsplatz. Es ist einfach schön, diesen Rechner anzuschauen.

M1 iMac gelb an meinem Arbeitsplatz

Wir unterschätzen oft die Wirkung von Design auf unseren Alltag.

Für mich ergibt sich daraus eine sehr spezielle Zeitreise.

Im Jahr 1999 hatte Apple mit einem Farb-Reigen für noch mehr Aufmerksamkeit gesorgt, als der erste iMac in fünf verschiedenen Farben in Revision C folgte - damals eine kleine Revolution.

Anstecker Marketing iMacs 1999

Als IT-Leiter einer Werbeagentur hatte ich damals mehr die technische Komponente im Auge, sah die Chance, in der Beratung und Assistenz eingesetzte Apple Performas zu ersetzen. Nächste Schritte:

  • Projektplan für die Umrüstung erstellen
  • technische Notwendigkeit erfassen
  • dem Finanzchef den Segen für die weitere Umsetzung abringen

Einfache Beschaffungs-Mathematik: 30 neue iMacs, fünf Farben verfügbar, sechs Rechner pro Farbe - passt. Bestellung an den Handelspartner und auf die Lieferung warten.

Dann kam DER Tag der Anlieferung, 30 große Pakete, die bestellten iMacs in der entsprechenden Farb-Konstellation.

Eine wunderbare Zeit mit Kolleginnen und Kollegen begann, allerdings anders, als ich es erhofft hatte. Deren Dankbarkeit für die technische Neu-Ausstattung blieb teilweise hinter der lebensbedrohlichen Frage der richtigen Farbe zurück.

Eine böse Falle, Farbe ist nicht relevant? Oh ja, sie ist relevant!
Die essentielle Farb-Frage unterwanderte meinen Projektplan für den Rechner-Tausch, reichhaltige Arbeitsplatz-Kommunikation war sichergestellt.

Es wurden Farb-Kompromisse geschlossen, ohne den dauerhaften Verlust des guten Arbeitsplatz-Klimas. Prioritäten werden manchmal durch reelle Farbe, nicht nur durch Status-Farbe, gesetzt.

Und nun zurück in die Gegenwart. Wieder hat Apple diesen bemerkenswerten Schritt gemacht. Die iMacs der neuen Generation kommen in den Regenbogen-Farben des alten Apple Logos, erhalten wieder dieses kleine, wichtige Stück Emotion. In diesem Fall ist Alles gut gegangen, wir durften und haben im Vorfeld individuell unsere Farbe selbst ausgesucht ;)

Danke Apple für einen neuen Farbtupfer am Arbeitsplatz.

Heute würde ich das Projekt der Arbeitsplatz-Umrüstung mit Merlin Project planen und dabei die Farbwahl als Risiko im Fokus behalten.

Geschrieben von Peter Meier am 25. Juni 2021 unter Interna
Tags: merlin-project apple m1 mac color

Die Merlin Project-Magie auf dem Mac und dem iPad

Gantt Chart, Kanban und Mindmap auf Mac und iPad. Jetzt 30 Tage kostenlos testen.