Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen

| Schließen

Blog

5 Fragen zum Projektmanagement
an Dave Prior

In der Kaffeeküche

Kurz vor dem Wochenende machen wir einen kleinen Stopp in der Kaffeeküche und tauschen uns unter Kollegen aus. So verstehen wir unsere „5 Fragen an“-Artikelserie, in der wir erfahrene Projektmanager zu ihren Best Practices befragen.

Heute treffen wir Dave Prior. Er ist Enterprise Transformation Consultant mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Projektgeschäft. Sein Fokus: agile Methoden. Er gibt Trainings und Coachings für Führungskräfte und Teams, die auf agiles Projektmanagement umsteigen wollen.

Dave Prior war Vorsitzender der Abteilung IT und Telekommunikation des Project Management Institutes (PMI) und gehörte zum Lenkungsausschuss der Agile Community of Practice im PMI.

1. Herr Prior, was ist Ihre bevorzugte Projektmanagement-Methode?

Kanban und Scrum.

2. Setzen Sie für größere Projekte Software ein und falls ja, welche?

Nein, aber ich leite meist Trainings.

3. Was ist Ihr Lieblingsritual im Projekt?

Das Daily Scrum Meeting.

4. Was ist aus Ihrer Sicht einer der meistunterschätzten Faktoren für den Projekterfolg?

Ein gemeinsames Verständnis der Produktvision zu haben und diese mit den Entwicklern zu teilen.

5. Was ist Ihr größter Zeitkiller?

Die Wartezeiten an Flughäfen.

Vielen Dank für Ihre Zeit.

Geschrieben von Paul Henkel am 2. Februar 2018 unter Projektmanagement
Tags: 5Fragen projektmanagement

Projektmanagement mit etwas Magie!

Merlin Project vereint klassische und agile Methoden mit Strukturplan und Kanban.