Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen

| Zustimmen

Blog

Neu durchstarten nach der Sommerpause –
so geht's

Zurück an die Arbeit

Gerade noch saßen Sie unbeschwert am glitzernden, blauen Meer, wanderten durch imposante Bergwelten oder genossen historische Stätten, ohne an die Sorgen in der Heimat zu denken. Doch leider endet jeder schöne Urlaub irgendwann. Der Alltag hat Sie wieder und Sie müssen (oder dürfen) wieder arbeiten.

Die Rückkehr ins Büro muss aber kein völliger Alptraum sein. Tatsächlich gibt es bestimmte Schritte, die Sie am ersten Arbeitstag nach dem Urlaub unternehmen können und die den Start einfacher machen.

Mit einer einfachen Strategie tauchen Sie im Handumdrehen wieder in Ihre gewohnte Arbeitsumgebung ein:

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Wenn Sie wieder leichter in die Arbeitswelt einsteigen wollen, müssen Sie sich vorbereiten. Fangen Sie etwas früher an, so können Sie bereits einen Teil des Backlogs sichten, bevor Ihre Kollegen eintreffen. Das mildert die Arbeitslawine ab und verschafft Ihnen einen Vorsprung, ohne Ablenkung.

Bevor Sie sich in einzelne E-Mails und Projekte vertiefen, ist es wichtig, eine umfassende Vorstellung davon zu bekommen, was während Ihrer Abwesenheit wichtiges passiert ist oder ob es größere Ereignisse oder Veränderungen gegeben hat. So sind Sie im Allgemeinen auf dem Laufenden, bevor Sie sich in die alltäglichen Details Ihrer Arbeit vertiefen.

Nehmen Sie sich nicht zu viel vor.

Planen Sie am ersten Tag Ihrer Rückkehr nicht eine Unmenge von Sitzungen und Terminen. Dann fühlen Sie sich nur überfordert und mit Ihrer Arbeit im Rückstand.

Halten Sie den Tag so offen wie möglich, damit Sie Zeit haben, sich einzuarbeiten. Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um Ihren Tag zu planen, bevor Sie sich in die Arbeit stürzen, konzentrieren Sie sich auf Prioritäten und scheuen Sie sich nicht, um Unterstützung zu bitten.

Kümmern Sie sich zuerst um Notfälle. Entscheiden Sie, was für Ihre Arbeit, Ihren Chef und Ihre Projektliste in Merlin Project am wichtigsten ist. Betrachten Sie das Gesamtbild, nicht das, was nacheinander auf Sie zukommt. Lernen Sie, Nein zu Dingen mit niedriger Priorität zu sagen, die Ihnen in den Weg geschleudert werden.

Verlieren Sie sich nicht in Ihrem Posteingang

Hüten Sie sich davor, zu viel Zeit damit zu verbringen, auf die E-Mails zu antworten, die Sie verpasst haben, als Sie unterwegs waren.

Überlegen Sie, ob dies die beste Nutzung Ihrer Zeit am ersten Tag nach Ihrer Rückkehr ist. Verwechseln Sie E-Mail-Aktivitäten nicht mit produktiver Arbeit, seien Sie strategisch und beantworten Sie zunächst nur E-Mails, die zeitkritisch sind.

Bleiben Sie konzentriert

Im Büro wartet sicher ein Haufen Ablenkungen auf Sie. Die Kollegen fragen Sie, wie Ihr Urlaub war. Soziale Medien und Schlagzeilen werden Ihnen das Gefühl geben, den Kontakt zu Ihren Freunden und der Welt im Allgemeinen verloren zu haben.

Verschwenden Sie keine Zeit mit Chatten oder Blättern in den Nachrichten. Nutzen Sie Pausen um vom Urlaub zu berichten. Versuchen Sie sich ansonsten auf Ihre Arbeit zu konzentrieren. Hier hilft ein Kanban-Board sehr.

Melden Sie sich bei Ihrem Team und Ihren Kunden

Setzen Sie sich mit Ihrem Chef und Ihren Kollegen in Verbindung und teilen Sie ihnen mit, woran Sie arbeiten. Ein kurzes und relativ oberflächliches Update zur Abstimmung sollte hier absolut ausreichend sein, bis Sie sich wieder eingearbeitet und Ihr Backlog im Griff haben.

Auch bei Ihren besten Kunden sollten Sie sich melden, damit sie wissen, dass sie bei Ihnen ganz oben stehen und dass Sie zurück sind, wenn sie etwas brauchen. Dies ist ein einfacher Kundenservice-Touchpoint, der einen großen Eindruck machen kann.

Passen Sie auf sich auf

Da Sie Zeit hatten, sich zu entspannen und gut erholt sind, könnten Sie versucht sein, nach Ihrem Urlaub sofort voll durchzustarten. Sie wollen sofort am ersten Tag alles aufarbeiten und erledigen.

Aber dieser Ansatz wird nach hinten losgehen. Er produziert viel Stress und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Fehler machen. Es besteht die Gefahr, dass Sie sogar weniger schaffen, anstatt produktiver zu sein.

Sie sollten stattdessen darauf achten, dass Sie Pausen machen. So können Sie von der im Urlaub erlangten Erholung noch einige Zeit zehren.

Geschrieben von Stefanie Blome am 19. August 2020 unter Projektmanagement
Tags: urlaub

Die Merlin Project-Magie auf dem Mac und dem iPad

Gantt Chart, Kanban und Mindmap auf Mac und iPad. Jetzt 30 Tage kostenlos testen.