Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen

| Schließen

Blog

Die 10 Gebote für Projektmanager

Was hat das Projektmanagement mit der Bibel zu tun? Nichts. Es sei denn, man nimmt sich das Buch zum Vorbild und überträgt die 10 Gebote auf das Projektmanagement. Genau das haben wir gemacht.

Entstanden ist eine etwas andere Liste von Erfolgsfaktoren für Projektmanager, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Grundlage für unsere Auflistung ist ein englischsprachiger Blogpost mit dem Titel „The Ten Commitments“, eine humorvolle Abwandlung von "The Ten Commandments", den zehn Geboten.

Die zehn Gebote für Projektmanager

1. Du sollst kein anderes Projekt neben dem aktuellen Projekt haben.
Das Projekt, an dem Sie gerade arbeiten, muss für Sie das wichtigste Projekt der Welt sein. Das hilft Ihnen, fokussiert zu bleiben.

2. Du sollst den Namen des Projektes nicht missbrauchen.
Das Projektziel muss Ihnen, Ihrem Team und allen Stakeholdern klar sein.

3. Gedenke, dass du die Deadlines heiligst.
Deadlines sind immer schneller da, als man denkt. Sorgen Sie dafür, dass sie klar sind und an alle Beteiligten kommuniziert wurden.

4. Du sollst deinen Chef und deine Sponsoren ehren.
Wenn Sie Ihre Arbeit gut machen, geht es auch Ihrem Chef und Ihren Auftraggebern gut. Und wenn es denen gut geht, fällt es auf Sie zurück und man wird Ihnen danken.

5. Du sollst dein Projekt nicht töten.
Sie müssen alles Notwendige dafür tun, dass Ihr Projekt erfolgreich abgeschlossen wird. Das ist Ihr Job!

6. Du sollst deinem Projekt nicht untreu werden.
Konzentrieren Sie sich auf Ihr Projekt und machen Sie nicht andere Projekte schlecht, die Sie vielleicht lieber gehabt hätten.

7. Du sollst nicht stehlen anderer Leute Ideen.
Honorieren und unterstützen Sie gute Ideen anderer Leute, aber machen Sie sie nicht zu Ihren Ideen. Das ist unmoralisch und unethisch und fällt irgendwann auf Sie zurück.

8. Du sollst dem Projektteam gegenüber kein falsches Zeugnis ablegen.
Auch nach Entscheidungen, die zu suboptimalen Ergebnissen geführt haben, sollen Sie zu Ihrem Team stehen. Schließlich hat es einen guten Grund gegeben, warum die Entscheidungen zunächst so getroffen worden sind.

9. Du sollst nicht begehren deines PM-Kollegen Ressourcen.
Sie haben Ihre Ressourcen richtig geplant, oder? Brauchen Sie dennoch Unterstützung aus anderen Projektteams, dann halten Sie für die Anforderung den formalen Weg ein und ziehen Sie nicht einfach Mitarbeiter anderer Projektteams ab. Denn das schädigt den Erfolg des anderen Projekts. Und auch das wird irgendwann auf Sie zurückfallen.

10. Du sollst nicht begehren deines Teams Erfolg.
Hat das Team einen Meilenstein erreicht, lassen Sie es wissen, was für einen guten Job es gemacht hat. Selbst unter Ihrem glorreichen Management gehört der Erfolg dem Team.

Anmerkung

Die Liste ist zwar mit einem Augenzwinkern zu lesen. Ihre Kerngedanken sind allerdings trotzdem relevant für jeden, der seine Projekte erfolgreich managen will. Wenn Sie also das nächste Mal überlegen, ob Sie Ihren Job gut machen, denken Sie an diesen Artikel.

Projektmanagement mit etwas Magie!

Merlin Project vereint klassische und agile Methoden mit Strukturplan und Kanban.